Selbstgenähte Künstlerbären

Selbstgenähte Künstlerbären

Sonntag, 18. Mai 2014

Vielleicht WICHTIG für alle....

.... Bärenkünstler, Bärensammler und Bärenfreunde !

Ich war ja gestern auf einem kleineren Bärenmarkt als Aussteller und für mich stimmte eigentlich alles, die Lokation, die Veranstalter, der Preis, die Veranstaltung und die Aussteller... Nur leider nicht die Besucherzahlen !
Letztes Jahr war ich das erste Mal in Lindau als Ausstellerin und ich wäre auch sehr, sehr gerne wieder dieses Jahr gekommen, aber es ist mir aus finanziellen Gründen dieses Jahr nicht möglich. 
Nun mache ich mir schon seit Wochen immer wieder Gedanken über Bärenausstellungen, die Angebote usw.
Ich habe schon des öfteren Gedacht, es wäre für viele Aussteller attraktiver, wenn es nur einen Messetag gäbe. In den meisten Fällen fiele keine Übernachtung an, geringere Standgebühr für nur einen Tag, dass hieße niedrigere Kosten und ein nicht so großer Zeitaufwand.  Die Besucher  kommen sowieso eigentlich fast alle immer am ersten Ausstellungstag !! Und am zweiten oder sogar dritten sitzt man in der Halle rum und besucht die anderen Bärenkünstler, war ja ganz nett ist aber nicht wirklich lukrativ !
Vielleicht geht es dem einen oder anderen von Euch genauso wie mir. 
Ich habe bin noch nicht so lange in der Bärenszene dabei, habe drei Kinder, nicht super viel Zeit und Geld für dieses wunderbare und nichtaufhören - könnende Hobby und somit wäre es für mich um einiges interessanter und einfacher, wenn eine größere Bärenausstellung nur ein Tag ist. Und ich denke, wenn wieder mehr Aussteller kommen, kommen auch mehr Besucher, da es für sie ja auch viel interessanter ist, wenn die Auswahl größer und vielfältiger angeboten wird.

Also, ich dachte mir vielleicht könnte man einen Sammelbrief von möglichst vielen Bärenkünstlern und Sammlern an der oder die großen Veranstalter schicken, mit der Bitte sich diese Argumente mal zu überlegen.

Denn schlußendlich leben die Veranstalter von den Ausstellern und die Aussteller von den Besuchern !!!

In diesem Sinne freue ich mich sehr über Eure Kommentare, Anregungen und Meinungen !

Gebt doch gerne diese Link an viele die es interessieren könnte weiter, denn meine Leserzahl ist nich allzugroß :)

So, damit der Post nicht nur Buchstaben enthält, zeige ich Euch noch ein Bild von meinen älteren Bären
 Der Große ist nach einem Schnitt von Ursula Weidert ( Uschs - Bären ) entstanden und die beiden kleineren sind mein Entwurf.

Ich danke für's durchlesen und wünsche, in Erwartung vieler Kommentare :)
einen schönen Sonntag 
herzliche Grüße
Nicole

Kommentare:

  1. Hallo Nicole,
    tja, da gibt es sicher auch zwei Seiten. Als Aussteller ist es schon ermüdend, am 2. Ausstellungstag mehr oder weniger die Zeit abzusitzen. Als Besucher gefällt mir der Sonntag viel besser, denn es ist ruhiger, man kann sich alles ansehen ohne Gedränge, und auch für ein Gespräch findet sich da mehr Zeit.
    Man muß allerdings auch bedenken, dass gerade bei den großen Messen auch viele Aussteller aus dem Ausland kommen, für die sich eine Anreise für nur einen Ausstellungstag nicht rentieren würde. Aber bei den kleinen Ausstellungen reicht m. E. ein Tag völlig aus. Wenn dann die Besucher nicht nur schauen, sondern auch kaufen, dann ist das besonders schön. Leider ist aber das Bären sammeln doch ein bißchen rückläufig geworden...
    Bin gespannt, was andere zu diesem Thema meinen!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      mir geht es gar nicht so um die Zeit am zweiten Tag abzusitzen, ich finde es auch nett gemütlich über die Ausstellung zu schlendern und sich mit Kollegen zu unterhalten, sondern bei mir spielt der reine Gewinn/Aufwand/ Kostenfaktor eine Rolle. Wenn meine Einnahmen am 1. Messetag sind und am zweiten rein gar nichts mehr geht, stellt sich mir die Frage schon von dem Nutzen. Natürlich ist Dein Argument mit den großen Ausstellungen und den ausländischen Austellern ein Stück weit richtig, aber wenn diese den ganzen Umsatz auch am ersten Tag machen, dann können Sie mit den gesparten Tischgebühren ja noch locker zwei/drei Tage länger Urlaub machen. Aber mir ging es jetzt auch mal eher z.B. um Lindau und da war meines Wissens letztes Jahr kein ausländischer Aussteller dabei.
      liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo Nicole,

    war schön dich gestern endlich mal persönlich kennenzulernen. Hab mich echt gefreut. Ich bin der gleichen Meinung wie Du, die Leute kommen doch alle am ersten Tag, Ausstellungen die über zwei- und mehrere Tage dauern sind irgendwie uninteressant, man sitzt da echt nur rum als Aussteller. Hab ich auch schon so oft beobachtet. Also wenn ein Sammelbrief unterwegs sein sollte, ich bin dabei

    LG von Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Ich bewundere die vielen Bärenkünstler, die so niedliche Bärchen und andere Tierchen zaubern können. Ich selbst kann dieses nicht. Dazu fehlt mir die Veranlagung. Sicherlich ist das eine Fummelei. Um so nieldicher sieht das Ergebnis hinterher aus.
    Auf solcher Ausstellung war ich noch nicht, aber würde sie hier hiergendwo in der Umgebung sein, würde ich sicherlich mal hingehen.
    Ja, schade, wenn es sich über Tage hinzieht und Austeller um so mehr Kosten damit haben.
    Ein kleiner Rahmen wäre dann sicherlich passender.
    Liebe Grüße,
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Ja, du hast recht! Es ist bei alle Kreativen Messen so. Sehr Schade :(

    Die Bärchen sind wunderschön. Wie schön sich die zwei Kleinen an den Großen dran kuscheln ;D Total lieb!

    LG
    Alicia

    AntwortenLöschen

Lieben Dank, für nette Schreibseleien